• Die neuen Deutschen

  • Vom Dreißigjährigen Krieg bis heute. 400 Jahre Einwanderung nach Deutschland (ZEIT Geschichte)
  • By: DIE ZEIT
  • Narrated by: N.N.
  • Length: 1 hr and 27 mins
  • Abridged Audiobook
  • Release date: 11-17-15
  • Language: German
  • Publisher: ZEIT-Verlag
  • 4 out of 5 stars 4.0 (1 rating)

Regular price: $4.43

Membership details Membership details
  • A 30-day trial plus your first audiobook, free.
  • 1 credit/month after trial – good for any book, any price.
  • Easy exchanges – swap any book you don’t love.
  • Keep your audiobooks, even if you cancel.
  • After your trial, Audible is just $14.95/month.
Select or Add a new payment method

Buy Now with 1 Credit

By confirming your purchase, you agree to Audible's Conditions of Use and Amazon's Privacy Notice. Taxes where applicable.

Buy Now for $4.43

Pay using card ending in
By confirming your purchase, you agree to Audible's Conditions of Use and Amazon's Privacy Notice. Taxes where applicable.

Publisher's Summary

Ausgewählte Artikel aus der ZEIT Geschichte zum Thema "Die neuen Deutschen: Vom Dreißigjährigen Krieg bis heute. 400 Jahre Einwanderung nach Deutschland":

Auswärts essen:
Ohne Migration gäbe es hierzulande nicht einmal Bockwurst mit Kartoffeln. Eine kleine Geschichte der kulinarischen Einwanderung - von den ersten Eisdielen bis zum Niedergang des Balkangrills. Von Maren Möhring.

Begehrte Franzosen:
Deutsche Herrscher wie der Kurfürst von Brandenburg versprachen sich von hugenottischen Glaubensflüchtlingen Wohlstand und Wissen. Deren Ansiedlung aber war schwieriger als gedacht. Von Ulrich Niggemann.

Halbmond über Brandenburg:
Im Ersten Weltkrieg versuchte das Deutsche Reich, muslimische Kriegsgefangene für den Dschihad gegen die Alliierten zu gewinnen. Südlich von Berlin entstand zu diesem Zweck die erste Moschee Mitteleuropas. Von Matthias Lohre.

Klein-Warschau an der Ruhr:
Von Christoph Nonn.

Wenn der Hass regiert:
Der Streit über "Asylanten" und "Asylbetrüger" entwickelte sich nach 1989 zur ersten großen Debatte des wiedervereinigten Landes. Bald wütete in Ost und West ein rechtsradikaler Mob. Die tieferen Ursachen dafür lagen in der verfehlten deutschen Migrationspolitik. Von Ulricht Herbert.
©2015 ZEIT Geschichte (P)2015 ZEIT Geschichte
Show More Show Less
No Reviews are Available
© Copyright 1997 - 2018 Audible, Inc